Test: T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe

T.I.P. FlatOne Tauchpumpe 6000 inox - Keyvisual
 

T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe
jetzt bei Amazon kaufen


Die T.I.P. FlatOne Tauchpumpe 6000 inox im direkten Größenvergleich.

Die T.I.P. FlatOne Tauchpumpe 6000 inox im direkten Größenvergleich.

In diesem Testbericht schauen wir uns die T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe einmal genauer an und prüfen sie in unserem Brunnen, Regenfässern aber auch im Pool auf ihre Saugkraft, ihre Bedienbarkeit und die Absaugqualität. Natürlich gehen wir auch auf die technischen Werte und die Ausstattung genauer ein. Andere Kandidaten aus dem Hause T.I.P. (Technische Industrie Produkte) aus Waibstadt, haben wir ja bereits getestet und mit durchweg guten Noten bewertet. Umso gespannter sind wir selbst auf diese Tauchpumpe – gerade auch, weil der Hersteller sie als Spezialmodell für die Entwässerung bis auf 1 Millimeter anpreist. Das wäre ein fantastischer Wert – wir werden das prüfen!

Technische Daten der T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe

Netzanschluss: 230 Volt
Leistung: 300 Watt
Maximale Fördermenge: 6.000 Liter/Stunde
Maximale Förderhöhe: 6 Meter
Maximale Eintauchtiefe: 7 Meter
Maximale Partikelgröße: 1 Millimeter
Kabellänge: 10 Meter
Gewicht: 4,4 Kilogramm

Aufbau / Materialqualität

Der Schlauchadapter von T.I.P. ist nur bedingt kompatibel und universell.

Der Schlauchadapter von T.I.P. ist nur bedingt kompatibel und universell.

Die T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe erreicht uns innerhalb weniger Tage auf unserem Testgelände. Das Gerät selbst wird in einem soliden Karton geliefert und ist nach dem Auspacken sofort einsatzfähig. Dem Paket liegt neben der Tauchpumpe noch Multidimensions-Anschlussstück (1 ¼ Zoll) bei, welches laut Produktbeschreibung die Kompatibilität zu diversen Schläuchen deutlich vereinfachen sollte. Das ist jedoch nur bedingt wahr, denn gerade bei größeren Schläuchen braucht es einen passenden Adapter. Oder du sägst das Anschlussstück entsprechend ab, was jedoch irreparabel ist. So oder so, würden wir uns an dieser Stelle lieber zwei oder drei stabilere Anschlüsse wünschen, die ja nach Schlauch vom Benutzer selbst gewählt und montiert werden.
Außerdem erhälst du ein Plastik-Rückschlagsventil (in das Innengewinde einzusetzen) im Lieferumfang.

Hier findest du die passenden Schlauchanschlüsse für deine T.I.P. FlatOne 6000. Adapter ansehen »

Du willst gleich loslegen? Die richtigen Schläuche und Zubehör gibt's hier. Unsere Empfehlungen »
Die mehrsprachige Anleitung ist arm an Bildern und Zeichnungen und dient eher für den Ersteinstieg, leistet dafür aber auch hinreichend gute Dienste. Auch Laien sollten sich ob der wenigen Einstellungen und Handgriffe also schnell zurecht finden.

Direkt beim ersten Blick auf diese Pumpe erkennt man wie hochwertig und elegant sie verarbeitet ist. Mit der edlen lichtreflektierenden Stahlummantelung sieht sie hervorragend aus und macht einen durchaus soliden Eindruck. Schön ist die Verschraubung von der Außenseite, was dem Öffnen des Gehäuses für Reparaturen oder gelegentlichen Reinigungen zuträglich sein sollte. Einzige Ausnahme: an der Oberseite sind Einzelteile wie der Tragegriff aus matt schwarzem Plastik gefertigt. Dennoch können wir hier auch im Dauereinsatz keinen Verschleiß oder Materialermüdungen feststellen. Insgesamt also ein robust verarbeiteter Korpus.

Die T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe wiegt ungefähr 4,5 Kilogramm, womit sie eher eine schwerere Pumpe unter unseren Testkandidaten ist. Dafür ist sie mit den Maßen 27 x 22,5 x 16,5 Zentimetern recht kompakt gebaut und somit qualifiziert für den Einsatz in engeren Schächten oder schmalen Brunnen. Mit 10 Metern vollgummierten Stromkabel kannst du auch entfernt von der nächsten Steckdose oder Kabeltrommel flexibel zu Werke gehen.

Leistung / Praxistest

Dank kleiner Ausbeulungen an der Unterseite saugt die Inox FlatOne 6000 sehr flach ab und steht dennoch solide.

Dank kleiner Ausbeulungen an der Unterseite saugt die Inox FlatOne 6000 sehr flach ab und steht dennoch solide.

Wir beginnen mit unserem Pumptest im Pool. Die T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe besitzt an der Unterseite kleine Ausbeulungen, mit denen sie gerade und solide auf der Beckenbodenfolie des Pools steht. Das Besondere: Dieser Pumpfuss kann bis zu einem Millimeter Restwasserstand abpumpen. Und in der Tat: in unserem Praxistest bleibt lediglich eine dünne Lache übrig. Wichtig ist an dieser Stelle, dass du den Schwimmerschalter deaktivierst. Ansonsten schaltet sich die Tauchpumpe bereits vorher aus. Die Wasserreste lassen sich anschliessend bequem aufwischen. Die T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe ist somit einer der flachabsaugendsten Pumpen, die wir bislang testen durften – besser als die ebenfalls von uns getestete Integra 8000 vom selben Hersteller. Dadurch wird sie zum idealen Helfer für deinen Pool, den überfluteten Keller (sofern nicht zu schmutzig) oder den heimischen Zierteich.

Am etwas schlammigeren Brunnenboden kommt die T.I.P. FlatOne 6000 Tauchpumpe langsam an ihre Grenzen.

Am etwas schlammigeren Brunnenboden kommt die T.I.P. FlatOne 6000 Tauchpumpe langsam an ihre Grenzen.

Allerdings ist das Gerät bei uns nicht umsonst unter den Klarwasserpumpen gelistet. Denn das Pumpwerk ist nicht geeignet für verschmutztes Wasser mit Korngrößen deutlich über einem Millimeter. In unserer Zisterne leistete sie noch gute Arbeit. In Bau und Sickergruben würde sie relativ schnell verstopfen. Hier bestimmt also dein Einsatzgebiet über die Sinnhaftigkeit dieser Tauchpumpe.

Die TÜV zertifizierte T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe hat eine beachtliche Motorleistung von 300 Watt und schafft somit 100 Liter in der Minute, das befindet sich im mittleren Segment unserer Testgeräte. Regentonnen und kleinere Teiche sind innerhalb von 10-20 Minuten leergesaugt. Diese 6000 Liter in der Stunde können in eine Höhe von bis zu sechs Metern gepumpt werden, was ein ausreichender Wert ist.

Features

In unserem Testbassin leistet die T.I.P. FlatOne Tauchpumpe hervorragende Dienste beim flachen Absaugen.

In unserem Testbassin leistet die T.I.P. FlatOne Tauchpumpe hervorragende Dienste beim flachen Absaugen.

Die überaus robuste Stahlummantelung trägt zwar nicht aktiv etwas zur Leistung der T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe bei, sorgt aber für eine erhöhte Lebensdauer. Alle Einzelteile und beweglichen Elemente sind gut verarbietet.

Natürlich verfügt auch dieses Gerät über den obligatorischen Schwimmerschalter, der das selbstständige An- und Ausschalten je nach Wasserstand übernimmt. Und das in unseren Tests auch durchweg zuverlässig. Somit kannst due die Tauchpumpe auch unbeobachtet größere Mengen Wasser fördern lassen, ohne dass sie trocken- und heiß läuft. Bei Nichtbenutzung lässt sich dieser Schwimmerschalter einfach an der Geräteseite fixieren.

Die Pumpe arbeitet zudem angenehm leise.

Fazit:

Die T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe ist der Helfer schlechthin, wenn du klares Wasser (nur 1 Millimeter Korngröße!) extrem flach absaugen möchtest. In unserem Test ließ sie kaum Wasser übrig. Klassische Einsatzgebiete sind Pool, Zisterne oder der vollgelaufene Keller. Die Pumpleistung und Förderhöhe sind keine Bestwerte, für diese Zwecke aber absolut ausreichend.

T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe

T.I.P. FlatOne 6000 Inox Tauchpumpe
8.34

Materialqualität / Verarbeitung

9/10

    Förderleistung

    8/10

      Schmutzpartikelgröße

      8/10

        Ausstattung / Extras

        8/10

          Preis- / Leistung

          9/10

            Pro

            • sehr robustes Edelstahlgehäuse
            • extrem flachabsaugend
            • schmale Bauform

            Kontra

            • Universalanschluss nicht wirklich Universal
            • nur 1 Millimeter Korngröße

            Weitere Angebote, Zubehör und Alternativen für :