Test: Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox

 

Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox
jetzt bei Amazon kaufen

Versandfertig in 1 - 2 Werktagen

An diesem Test haben wir uns die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox beschafft und testen das Gerät auf Herz und Nieren. Alle Erkenntnisse und Ergebnisse findest du im Folgenden.

lightbulb_outlineDer kleine Bruder im Test: Neben der hier vorgestellten SP7 Dirt inox führt der Hersteller noch ein kleineres und etwas günstigeres Modell für Schmutzwasser im Sortiment – die Kärcher SP3 Dirt Tauchpumpe. Auch diese haben wir ausführlich getestet und mit guten Werten benotet. Klar weist sie nicht ganz die Leistung der SP7 dirt inox auf, ist aber für viele Einsatzzwecke bereits zureichend.

Technische Daten der Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox

Netzanschluss: 230 Volt
Leistung: 750 Watt
Maximale Fördermenge: 15.500 Liter/Stunde
Schmutzpartikelgröße: 30 Millimeter
Maximale Förderhöhe: 8 Meter
Maximale Eintauchtiefe: 7 Meter
Maximale Wassertemperatur: 35 Grad
Gewicht: 6,7 Kilogramm

Materialqualität und Aufbau von Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox

Tauchpumpe Kärcher SP7 Dirt Inox

Die Kärcher Tauchpumpe hat uns vor allem durch ihr robustes Äußeres und die langlebigen keramischen Gleitdichtungen gefallen.

Die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox kam sicher verpackt zu uns. Nach dem Auspacken waren wir von der guten Verarbeitung des robusten Edelstahlgehäuses in den für „Kärcher“ typischen Farben Gelb und Schwarz. Der Korpus erscheint uns sehr solide und durchdacht konstruiert – was wir später im Praxistest nochmals nachprüfen werden.

Kärcher SP7 Dirt - Schlauchanschluss

Der so genannte „Quick-Connect-Anschlusstutzen“ lässt dich Schläcuhe unterschiedlichen Durchmessers werkzeuglos anschliessen.

Genauso beeindruckend fanden wir den Connect-Anschlussstutzen, der den Anschluss der Schläuche unterschiedlichen Diameters ermöglicht. Je nach eigenem Gutdünken kannst du flexibel ein Modell mit 1 Zoll, 1 1/4 -Zoll und 1 1/2-Zoll wählen. Optionen gibt es auch bei der Wahl des Steuerungssystems: Man kann die Pumpe sensor- oder pegelgestützt arbeiten lassen. Angetrieben wird die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox dabei von einem 750 Watt starken Elektromotor, der den benötigten Strom von jeder hausüblichen Steckdose mit 230 Volt Spannung bekommen kann.

Damit du möglichst viel Bewegungsfreiheit hast, stattete der Hersteller die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox mit 10 Meter langem Kabel, dessen Verarbeitung und Isolierung wir als sehr hochwertig bewerteten. Abgerundet wird der Aufbau des Gerätes mit Keramikgleitringen und Edelstahlvorfilter. Während die Gleitringe das Triebwerk vor Feuchtigkeit schützt, sorgt der Vorfilter für den Verstopfungsschutz. Insgesamt macht die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox damit einen runden und guten Eindruck.

Arbeiten mit der Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox in der Praxis

[sc:Extras title=“Kärcher Pumpe SP 7 Dirt inox“] Die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox ist für Teiche und Schwimmbäder mit einer Fläche von bis zu 100 Quadratmetern gedacht. In so einem Teich haben wir sie auch getestet. Da die maximale Leistung nur mit einem maximal dicken Schlauch erreicht werden kann, haben wir einen 1,5 Zoll dicken Schlauch von Kärcher bestellt. Dabei fanden wir es jedoch nachteilig, dass man den Schlauch extra bestellen muss und dass er ziemlich viel kostet. Doch der Preis rentierte sich ganz schnell: Der Schlauch konnte ohne Werkzeug befestigt werden und danach hat die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox ihr ganzes Potenzial demonstriert.

Da wir im Test den Sensor benutzten, konnten wir gleich überprüfen, ob seine Einstellung der Restwasserhöhe tatsächlich stufenlos funktioniert und ob die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox tatsächlich nur bis zum angegebenen Niveau arbeitet. Beides hat sich bestätigt, wobei man sagen muss, dass die minimale einstellbare Restwasserhöhe bei 35 Millimetern liegt. Den Rest musst du anderweitig entfernen. Mit Pegel funktioniert das Ganze auch, wobei der sinkende Pegel die Pumpe abschaltet.

Kärcher SP7 Dirt - Schalter

Am oberen Ende der Tauchpumpe kannst du bequem zwischen manuellen und automatischen Betrieb umschalten.

Allerdings ist das Arbeiten mit dem Pegel nicht so präzise wie mit dem Sensor.
Doch in beiden Fällen demonstrierte die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox letztendlich anstandslos die vom Hersteller angegebene Leistung von sehr guten 15.500 Liter pro Stunde – was wir in unserer Bewertung gerne positiv vermerken. Bewahrheitet hat sich auch die maximale Tauchtiefe von 7 Meter, sodass wir die Pumpe als insgesamt sehr leistungsfähig einschätzten.

Features der Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox

Kärcher SP7 Dirt - Levelsensor

Der Levelsensor der Kärcher SP7 Dirt Inox Tauchpumpe stellt die Restwasserhöhe ein.

Der wichtigste Feature ist zweifelsohne der oben erwähnte LevelSensor. Denn dank ihm kann man die gewünschte Restwasserhöhe ganz genau einstellen. Auch die keramischen Gleitringe verdienen diese Bezeichnung, weil sie zuverlässiges Arbeiten des Motors in jeder Umgebung ermöglichen. Nicht zu vergessen ist auch der Edelstahl-Vorfilter, dank dem die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox niemals verstopft.

Fazit:

Die Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox kann im Test überzeugen. Mit 15.500 Litern pro Stunde bewegt sie ordentliche Wassermengen. Die Funktionen wie der Levelsensor und der Quick Connect-Anschlussstutzen können in der Praxis die Arbeit wirklich erleichtern. Einzig die Restabsaugmenge hätte noch etwas flacher sein können. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau und schmälert den Gesamteindruck allenfalls minimal.

Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox

Kärcher Entwässerungspumpe SP 7 Dirt inox
8.98

Materialqualität / Verarbeitung

9/10

    Förderleistung

    9/10

      Schmutzpartikelgröße

      9/10

        Ausstattung / Extras

        9/10

          Preis- / Leistung

          9/10

            Pro

            • solide Verarbeitungsqualität
            • flexibler Anschlusstutzen
            • sensor- oder pegelgestützte Steuerung
            • robuste keramische Gleitringe
            • werkzeugfreie Schlauchbefestigung

            Kontra

            • Zubehör (zB. Schlauch) teuer

            Weitere Angebote, Zubehör und Alternativen für :